Waldvolk e.V. Adventslichter

Start/Termine
Kontakt
Treffpunkte
Tagebuch
Waldzwerge
Wilde Weiber

Januar
Februar
März
April
Mai
November
Dezember

April 2017

Ein kalter Nachmittag voller Ruhe

Wilder Freitag, 07.04.2017

Nach dem Auftakt der letzten zwei Freitage hat der Frühling uns heute richtig im Stich gelassen. Es war ungemütlich und wir mussten uns ordentlich bewegen um warm zu bleiben. Schön war die Ruhe, mit der die Zwerge unterwegs waren. Groß und klein passte heute gut zusammen. Der kleinste Zwerg hat das richtige Wetterfenster gefunden, um es sich im Moosbett behaglich zu machen. Zum Ende fanden sich zwei Indizien für "Frühlingsdetektive". Es darf gesucht und geraten werden.

kaltes Picknick Moosbett Lerchensporn Schlüsselblume

Heute wird gefeiert!!!

Waldgeburtstag, 14.04.2017

Wir feiern heute gleich doppelten Waldgeburtstag mit vielen Freunden. Und zur Feier des Tages haben sich die Gebutrstagskinder eine Zaubersuppe gewünscht. Jeder bringt mit, was die Natur an Eßbarem (und Leckerem) zu bieten hat. Hej, und das ist eine ganze Menge! Mit vielen Wünschen und Zaubereien werden die Zutaten ins Wasser gegeben.

Aber bis das Essen fertig ist, wird ausgiebig getobt, gespielt und erzählt.

Muß erwähnt werden, wie lecker die Suppe war? Auch ohne Salz :)

am Feuer beim Zaubern Zaubersuppe Toben!

Treffen mit Hindernissen

Wilder Freitag, 21.04.2017

Wegen der Ferien sollte eigentlich ausfallen, aber das hatten nicht alle mitbekommen. So gibt es doch ein Treffen :) Diesmal am Robinson-Spielplatz in Zellerfeld

Erst spielen die Kinder ja auf dem Spielplatz, aber es zieht uns in die Wildnis. Vorbei an der Pferdekoppel (mit Erläuterungen zu jedem einzelnen Pferd) geht es in den Wald, Bäume schubsend. Ob der Krach die Pferde scheu macht? Die Kinder jedenfalls genießen es sehr. Der Hund auch - je größer der Stamm, desto besser.

Auf einer Wiese machen wir Turnübungen – Hand- und Kopfstand, Rollen, Rad. Sogar die Jüngste turnt mit.

Steinzeit-Funde

Wilder Freitag, 28.04.2017

Heute gehen wir quer durch den Wald zum Smaragdsee. Da müssen wir einige Hindernisse überwinden. Der Hund freut sich wieder über umgelegte Bäume.

Am See bekommt unser jüngstes Mitglied ein Extra-Geschenk; es ist der zweite Geburtstag! Die anderen Kinder laufen lieber um den See herum und gucken, wer am schnellsten ist.

Wir gehen weiter zum Steinbruch, in dem es sich gut klettern läßt. Die Kinder bauen Werkzeugsteine ab und werden steinreich. Als unser Geburtstagskind über einen Fuß stolpert, kullert es glatt den Hang hinunter. Aber dank Zwergenreflexe war der Schreck größer als alles andere.

An der Innersten finden wir Reste einer frühen Bewohnung. Sofort wird die Hütte in Beschlag genommen, die Steine werden zu Pfeilen und Speeren verarbeitet und wir gehen auf Jagd – auf Pilzjagd! Bei der Flußüberquerung werden dann aber die Füße naß. Naja, es war eh Zeit den Heimweg anzutreten.

Hund mit Baum Kinder im Baum Kinder um den See am See auf den Felsen Steingewinnung April 2017 Steinzeit-Hütte Flußüberquerung

Januar
Februar
März
April
Mai
November
Dezember



Maintained by Antje Gebel, antje.gebel(at)tu-clausthal.de